Faszien und Bindegewebe

Wir freuen uns, Guido Meert - den Autor der Bücher „Das venöse und lymphatische System aus osteopathischer Sicht", „Das Becken aus osteopathischer Sicht“ und „Veno-lymphatische kraniosakrale Osteopathie“ bei uns begrüßen zu dürfen. Und das schreibt Guido Meert über diesen Kurs:

Das Bindegewebe zeigt sich heute als lebendiges flüssig-kristallines Netzwerk mit einer Eigendynamik. Hierbei spielen sowohl die Biomechanik, als auch die Ernährung und die Flüssigkeitsdynamik eine wichtige Rolle. Wir folgen den Spuren von Pischinger und der spannenden modernen Erforschungen der Faszienwissenschaft.

Still gab an: „Die Seele des Menschen mit all ihren Strömen reines Wassers scheint in den Faszien des Körpers zu fließen. (…) Ich kenne keinen Teil des Körpers, welcher der Faszie als Jagdgrund (meint er hier Jagdgrund für die Immunzellen oder eher Forschungsfeld für die Wissenschaft? Wahrscheinlich beides… ) ähnelt. Ich glaube, dass sich beim Studium der Faszien mehr reichhaltige und goldene Einsichten vor dem geistigen Auge auftun werden, als bei irgendeinem anderen Teil des Körpers“ (frei übersetzt - Still 1899).

Erst jetzt fangen wir zu begreifen an, wie sehr Still damit Recht hatte. Vielleicht können wir gemeinsam über das Bindegewebe, das „faszinale“ Fasziensystem und das fließende venolymphatische System nachdenken und strategisch und zweckmäßig die Behandlung des Patienten planen.

Mit diesem Wissen lassen sich sowohl fasziale Lösungstechniken für die Myofaszialketten, als auch einfühlsame Geweberhythmus-Techniken für alle Bereiche des Körpers aufbauen und einüben.

Es würde mich freuen, mit Euch gemeinsam über die Ingeniösität der Natur des menschlichen Bindegewebes zu staunen.

Der Dozent Guido Meert ist Osteopath mit eigener Praxis, Dozent und fachlicher Leiter des Deutschen Fortbildungsinstituts für Osteopathie (DFO) und Mitglied des International Editorial Board der Osteopathischen Medizin (OM).

Der Kurs wird mit 30 Pkt (entsprechend VOD Richtlinien) akkreditiert.

Anmeldung