Frauenkurs: Osteopathische Arbeit im gynäkologischen Bereich - Teil I

Es geht hier um einen sehr speziellen Intimbereich der Frau, deshalb ist dieser aus 2 Teilen bestehende Kurs ausschließlich für weibliche Osteopathen, für die männlichen Kollegen haben wir ein eigenes Angebot.

Der gynäkologische Bereich wird an den meisten Ausbildungsstätten eher „stief-mütterlich“ vermittelt. Anatomie, systematische Befunde und manuelle Annäherungen scheinen willkürlich gewählt.

A. T. Still folgend beginnen wir mit der ausführlichen Anatomie. Diese wird „unter-brochen“ von Blöcken über

•      systematische Befunderhebung eben mit dem Focus auf den gynäkologischen Bereich

•      externe Techniken für das kleine Becken und für die „Nebenbefunde“ (visceral /cranio-vertebro-sacral)

•      unterstützende Techniken für Mutter und Kind vor der Geburt

•      intravaginale Techniken

Um ein optimale Voraussetzung zur Umsetzung der Techniken in der eigenen Praxis zu ermöglichen, wird es genügend Zeit auch für die Kontrolle geben und so kann auf Wunsch der Gruppe das doch sehr umfassende Thema um einem dritten Teil erweitert werden.

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Kursreihe nur als Ganzes besucht werden kann. Jeder Teil der Kursserie wird mit 30 Pkt (entsprechend VOD Richtlinien) akkreditiert.

Fortsetzungstermin:

15. - 17.02.2019   Teil II

Frank Schröter M.Sc.(USA) D.O.® M.R.O.® ist seit über 20 Jahren als Osteopath  in seiner Berliner Praxis tätig und unterrichtete 15 Jahre am College Sutherland viscerale Osteopathie sowie den Bereich Lunge, Mediastinum, Herz. Er hat sich seitdem als Dozent für Kurse in Cranio-vertebro-sacraler Therapie und osteopathische Arbeit im gynäkologischen Bereich (besonders in der Infertilitätsbehandlung) einen Namen gemacht.

2011 graduierte er mit dem Master of Science (M. Sc.) in Osteopathic Clinical Research an der Andrew Taylor Still University, Post-graduate School of Osteopathic Clinical Research, Kirksville, Missouri, USA.

Anmeldung