Morphokinetische Muster in Diagnose und Therapie - Teil V: Verdauungssystem Thorax & Abdomen

Dies ist der fünfte Teil in der sechsteiligen Kursserie von Jean-Paul Höppner und Max Girardin. 

Morphokinetische Muster sind durch „physikalische Parameter“ gekennzeichnet. Diese spezifischen Eigenschaften bilden eine fundamentale palpatorische Ausgangsbasis für die osteopathische Diagnose und Differenzialdiagnose. 

Bezüglich der embryonalen Keimblätter können spezifische morphokinetische Muster beschrieben werden. Diese lassen sich in der Form unterschiedlicher Derivate als eine systemische Eigenschaft erkennen. Die Muster sind in einem anatomisch-physiologischen Denkmodel zusammengefasst, welches in Bezug zum Keimblatt als Homunculus neurocranii (ecto), Homunculus viscerocranii (endo) und Homunculus internus (meso) umschrieben wird.

In dieser Kursserie werden somit im Zusammenhang mit den Keimblattderivaten folgende Kursthemen organisiert:

• Das kranio-vertebro-sakrale System (3 Seminare)
• Das viszerale System (2 Seminare)
• Das lokomotorische, kardiovaskulare und urogenitale System (1 Seminar) 
 

Inhalt Teil V

 
Während dieses Seminars werden in Bezug auf Thorax und Abdomen (viszerales System) die Prinzipien der morphokinetischen Muster verdeutlicht (Definition und Übersetzung zum osteopathischen Konzept). Dies besteht aus einer theoretischen Beschreibung einerseits, wie auch einer praktischen Umsetzung und Anwendung andererseits. Hierbei wird auch der Unterschied zwischen einem normalen, dysfunktionalen und pathologischen Muster verdeutlicht (Differentialdiagnostik).
Da die morphokinetischen Muster aus einem systemischen Konzept nicht von den Mustern anderer Keimblattderivate abgekoppelt werden können, wird die Diagnostik wie auch die Differentialdiagnostik, ebenfalls hinsichtlich der übrigen (Keimblatt)Systeme erweitert.
 
Den beiden belgische Osteopathen D.O.m.R.O., Prosectoren und EVOST Fellows  verdanken wir nicht nur „Anatomie am Präparat in Heidelberg“ sondern auch die Kursserien „Anatomie und Ontogenese“ und „Evolutionäre Physiologie“, seit 2014 auch hier in der Villa. 

Auf Grund der intensiven praktischen Begleitung ist die Anzahl der Teilnehmer stark begrenzt!

Die gesamte Kursserie wird mit 180 Pkt (entsprechend VOD Richtlinien) akkreditiert und kann nur als gesamte Reihe gebucht werden.

Die Kurszeiten:

Freitag und Samstag: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr
 

Fortsetzungstermine:

29.03. – 31.03.2019  Teil VI